mobile-empfang
 
 

Verhaltensbedingte Kündigung

 

Inhalt:

Pflichtverletzungen im Arbeitsverhältnis sind vielfältig. Hierzu zählen Verstöße gegen die Arbeitszeit, die betriebliche Ordnung wie die nicht erlaubte private Internetnutzung oder das Rauchverbot ebenso wie das Nichtbefolgen von Anweisungen der Vorge-setzten. Kritisch wird es spätestens dann, wenn Kollegen sexuell belästigt oder Eingriffe in das Vermögen des Arbeitgebers vorge-nommen werden.
Das Seminar zeigt, wie Führungskräfte angemessen und rechtssicher reagieren sollten und wie Fehler im Umgang mit Pflichtverletzungen vermieden werden.

Weiterlesen ...

Trägerwechsel bei OGS und Kita - was tun?

NEU  IM  PROGRAMM  

Inhalt

Immer wieder kommt es vor, dass die Trägerschaft einer offenen Ganztagsschule oder einer Kindertagesstätte wechselt. Sie stecken gerade in einem Bewerbungsverfahren um die Trägerschaft einer solchen Einrichtung, haben die Kündigung eines Kooperations-/Trägervertrages ausgesprochen oder Ihrerseits eine Kündigung erhalten? Von solchen Ereignissen sind auch die Arbeits-verhältnisse der in der Einrichtung beschäftigten Mitarbeiter betroffen.
In diesem Seminar erfahren Sie, welche Bedeutung ein solcher Trägerwechsel aus arbeitsrechtlicher Sicht hat. Sie erfahren, was Sie beachten müssen, wenn Sie eine solche Kooperation lösen und was als neuer Träger auf Sie zukommt und in welche Pflichten Sie als neuer Träger eintreten.

 

 

 

 

 

 

Umgang mit Minderleistung und Krankheit

 

  • Datum: 19.11.2020
  • Ort: Köln
  • Referent: Manfred Beden, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Beginn: 9:30 Uhr
  • Ende: ca. 17:00 Uhr
  • Kosten: 399,00 € (USt.-befreit)
  • Broschüre: pdfSeminarbeschr._Minderleistung.PDF24.22 kB

Inhalt:

Schlechte Arbeitsleistungen oder eine zu geringe Produktivität von Arbeitnehmern sind ein Dauerproblem in vielen Beschäftigungsverhältnissen. Ähnlich verhält es sich bei häufigen Kurzerkrankungen oder bei Langzeiterkrankungen, die Personalverantwortliche immer wieder vor erhebliche Probleme stellen. Mit dem Seminar Umgang mit Minderleistung und Krankheit zeigen wir zum einen die rechtlichen Rahmen-bedingungen auf, zum anderen geben wir Ihnen Hilfestellungen für Ihren täglichen Umgang mit diesen Problemen.

Weiterlesen ...

Risikofeld Ferienfreizeiten

NEU  IM  PROGRAMM

Inhalt:

Ferienfreizeiten für Kinder, Jugendliche oder Menschen mit Behinderung gehören zum Angebotsportfolio vieler gemeinnütziger Träger. Bei der Planung liegt der Fokus oft auf der inhaltlichen Gestaltung, der Kostenkalkulation und der Teilnehmerakquise. Dagegen werden die mit solchen Ferienfreizeiten verbundenen arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Risiken oft verdrängt. Das kann nicht nur für den Träger, sondern auch für die Verantwortlichen persönlich teuer werden. Mancher Träger wird auch von gemeinnützigkeitsrechtlichen Problemen überrascht oder stellt erstaunt fest, dass er Reiseveranstalter im Sinne der §§ 651a bis 651y BGB ist. In diesem Seminar erfahren Sie, welche Fallstricke Sie vermeiden sollten.

Weitere Themen von offenen Tages-Seminaren und Inhouse-Schulungen.

Die Seminarthemen für das 1. Halbjahr 2021 werden im November 2020 bekanntgegeben.

Schulbegleitung rechtssicher gestalten

  • Datum: 1. Halbjahr 2021
  • Ort: Köln
  • Referent: Dr. Hans-Eduard Hille, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Beginn: 9:30 Uhr
  • Ende: ca. 17:00 Uhr
  • Kosten: 399,00 € (USt.-befreit)

 

Inhalt

Die Schulbegleitung ist bei vielen gemeinnützigen Trägern das am stärksten expandierende Tätigkeitsfeld. Vielfach wächst das Tätigkeitsfeld schneller als die vertraglichen und organisatorischen Strukturen entwickelt werden. Gleichzeitig befindet sich das Geschäftsfeld im Umbruch von der Einzelbetreuung zur Poollösung. Aus dieser Dynamik ergeben sich schon wegen der großen Zahl der als Schulbegleiterinnen und –begleiter eingesetzten Personen erhebliche rechtliche Risiken, die für den Träger existenzbedrohende Ausmaße annehmen können. In diesem Seminar erfahren Sie, worauf Sie achten müssen, um die Risiken für Ihren Träger im Griff zu halten.

Weiterlesen ...

Honorarvertrag, Freie Mitarbeit und Scheinselbständigkeit in sozialen Unternehmen

 

  • Datum: 1. Halbjahr 2021
  • Ort: Köln
  • Referent: Dr. Hans-Eduard Hille, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Beginn: 9:30 Uhr
  • Ende: ca. 17:00 Uhr
  • Kosten: 399,00 € (USt.-befreit)

Inhalt:

Bei der Gestaltung der Zusammenarbeit setzen gemeinnützige Vereine und andere soziale Unternehmen vielfach auf Honorarverträge oder freie Mitarbeit. Das ist gefährlich, wenn das gewollte freie Mitarbeiterverhältnis in Wahrheit ein Arbeitsverhältnis ist. Dann handelt es sich um einen Fall von Scheinselbständigkeit, der für das Unternehmen sehr teuer werden kann. Vor allem dann, wenn es nicht um einen Einzelfall, sondern eine ständige Vertragspraxis geht. In diesem Seminar erfahren Sie, für welche Tätigkeiten Sie Honorarkräfte oder freie Mitarbeiter einsetzen können und wie Sie die Zusammenarbeit gestalten müssen, um Probleme mit der Sozialversicherung, dem Finanzamt und dem Arbeitsgericht zu vermeiden.

Weiterlesen ...

Arbeitsverträge Schritt für Schritt gestalten

  • Datum: 1. Halbjahr 2021
  • Ort: Köln
  • Referent: Dr. Hans-Eduard Hille, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Beginn: 9:30 Uhr
  • Ende: ca. 17:00 Uhr
  • Kosten: 399,00 EUR (USt.-befreit) je Teilnehmer

 

Inhalt

Arbeitsverträge sollen den betrieblichen Bedürfnissen des Arbeitgebers entsprechen. Damit die Regelungen im Arbeitsvertrag wirksam sind, müssen sie den immer strenger werdenden rechtlichen Anforderungen der Arbeitsgerichte entsprechen. Gleichzeitig müssen die Arbeitsverträge so gestaltet werden, dass die Personalverantwortlichen und die Personalabteilung sie im Alltag sinnvoll anwenden können. Fehler beim Abschluss des Arbeitsvertrages lassen sich später nur schwer korrigieren. Zusätzlich muss der Arbeitsvertrag personalpolitischen Vorgaben und der Situation am Arbeitsmarkt entsprechen.
In dem Seminar „Arbeitsverträge Schritt für Schritt gestalten“ erfahren Sie, worauf Sie bei der Gestaltung von Arbeitsverträgen achten müssen und welche Gestaltungsalternativen Sie nutzen können. Sie erhalten eine Arbeitsmappe mit Formulierungsbeispielen.

 

 

Seite 2 von 3