logo

 
 

Online-Seminare

Die Kosten für unsere Online-Seminare und die „Arbeitsrecht-Booster“ betragen, soweit nicht anders angegeben, je 89,90 € (USt.-befreit). Anmeldeschluss ist jeweils 14 Tage vor dem Termin.

  • Arbeitsrecht-Booster mit Dr. Hans-Eduard Hille

    Arbeitsrecht-Booster mit Dr. Hans-Eduard Hille

    Das Arbeitsrecht ist immer in Bewegung. Gesetze und Rechtsprechung verändern sich ständig. Mit der regelmäßigen Teilnahme am Arbeitsrecht-Booster mit Dr. Hans-Eduard Hille bleiben Sie auf dem neuesten Stand, frischen Ihre Kenntnisse auf und klären mit dem Referenten Fragen, die Sie aktuell beschäftigen. Außerdem können Sie sich mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Betrieben austauschen.

    Das Konzept

    Jeder Arbeitsrecht-Booster-Termin dauert 90 Minuten und besteht aus zwei Teilen: Einem kompakten Impulsvortrag zu einem aktuellen arbeitsrechtlichen Thema und einer Sprechstunde, in der Sie Fragen zum Vortrag und zu anderen Arbeitsrecht-Themen stellen können1). Außerdem haben Sie Gelegenheit, sich mit den anderen Teilnehmer*innen auszutauschen. Das Thema des Vortrags wird jeweils bis zum Mittwoch der Vorwoche auf unserer Homepage veröffentlicht und per E-Mail mitgeteilt. Sie können auch gerne eigene Themenvorschläge machen oder Ihre Fragen vorab mailen. 1) Keine Rechtsberatung im Einzelfall

    Nähere Auskünfte zum Inhalt des Arbeitsrechts-Boosters gibt Ihnen gerne Dr. Hans-Eduard Hille unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein., an den Sie auch Ihre Fragen und Themenvorschläge mailen können. Fragen zur Organisation beantwortet Ihnen gerne Frau Heike Harings unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Rechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

    Arbeitsrecht-Booster-Termine

    05.09.2022, 10.10.2022, 07.11.2022, 05.12.2022; jeweils 10:00 Uhr – 11:30 Uhr

    Referent

    Der Referent, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Hans-Eduard Hille*, ist ein erfahrener Praktiker. Er berät und vertritt Arbeitgeber seit vielen Jahren umfassend in allen Fragen des Arbeitsrechts. * Bei Verhinderung erfolgt die Vertretung durch eine(n) Rechtsanwalt*in der Sozietät HILLE BEDEN Rechtsanwälte.

    Teilnehmer*innen-Kreis

    Der Arbeitsrecht-Booster richtet sich insbesondere an Mitglieder der Geschäftsführung, Betriebs- und
    Einrichtungsleitungen, Mitarbeiter*innen mit Personalverantwortung sowie Mitarbeiter*innen im Personalwesen. Jeder Booster-Termin kann getrennt gebucht werden.

    Seminardauer

    90 Minuten je Arbeitsrecht-Booster-Termin

    Teilnahmegebühr

    Die Gebühr beträgt je Arbeitsrecht-Booster-Termin und Teilnehmer*in 89,90 € (USt.-befreit).

    Eine Tagungsunterlage zum Vortrag ist im Preis inbegriffen.

    Garantierte Durchführung, auch bei nur einem*r Teilnehmer*in. Der Arbeitsrecht-Booster-Termin fällt aus, wenn sich 5 Minuten nach der Start-Zeit keiner der angemeldeten Teilnehmer*innen eingeloggt hat; die Zahlungsverpflichtung bleibt bestehen.

    Ist die Veranstaltung nicht für Sie, aber für eine Kollegin oder einen Kollegen interessant? Dann geben Sie diese Information gerne weiter.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Rechtsanwalt Dr. Hans-Eduard Hille

    Dr. Hans-Eduard Hille
    Rechtsanwalt

    Rechtsanwalt Dr. Hans-Eduard Hille


    Terminauswahl

    Bitte wählen Sie einen Termin aus

    Bitte wählen Sie hier mindestens ein Datum aus. Die Seminare finden an allen Terminen von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr statt.


    Daten zur teilnehmenden Person

    Bitte tragen Sie den Firmennamen ein

    Bitte geben Sie Straße & Hausnummer an

    Bitte geben Sie PLZ & Ort an

    Bitte geben Sie Vor- und Zunamen des Teilnehmenden an

    Bitte geben Sie die Funktion des Teilnehmenden in Ihrer Firma an

    Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an

    Bitte geben Sie eine Telefonnummer an

    Ungültige Eingabe



    Bitte erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an

    Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung von HILLE BEDEN Schulungen gelesen haben (*).


    Ungültige Eingabe




    Sicherheitsabfrage
    Anderen Code generieren Der Code ist falsch



  • Starterpaket Betriebsrat: Grundlagenwissen für die Arbeit im Ehrenamt

    Teil I:
    Teil II:

    Starterpaket Betriebsrat: Grundlagenwissen für die Arbeit im Ehrenamt

    Das Amt des Betriebsrats ist ein Ehrenamt. Wer es bekleidet, übernimmt einen bunten Strauß von Rechten und Pflichten. Das Aufgabenspektrum des Betriebsrats ist dabei weit gefächert: Bei der Ausübung seiner betriebsverfassungsrechtlichen Befugnisse tritt der Betriebsrat regelmäßig mit Arbeitskollegen und dem Arbeitgeber in Kontakt. Er ist sowohl in sozialen als auch personellen Angelegenheiten involviert. Wer auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber verhandeln und mitbestimmen möchte, muss die rechtlichen Grundlagen seiner Amtsausübung kennen. Fehlen die betriebsverfassungsrechtlichen Basics, wird die vertrauensvolle Zusammenarbeit erschwert. Im Vorteil ist deshalb, wer über ein fundiertes Grundlagenwissen verfügt.

    In unserem ganztätigen Online-Seminar führen wir Sie in die Grundlagen der Betriebsratsarbeit und des Betriebsverfassungsrechts ein. Das Online-Seminar vermittelt diejenigen Inhalte, die für einen schnellen und unkomplizierten Start in die Gremientätigkeit erforderlich sind. Ausgewählte Inhalte des Betriebsverfassungs- und Arbeitsrechts werden kompakt und praxisnah vermittelt. Das Ziel: Sie erhalten in kurzer Zeit möglichst viel Grundwissen, um in allen Bereichen der Betriebsratsarbeit lösungsorientiert handeln zu können.

    Themenschwerpunkte

    Teil I:

    • Einführung in das Betriebsverfassungsrecht
    • Individualarbeitsrecht und kollektives Arbeitsrecht
    • Geschäftsführung des Betriebsrats
    • Sitzung & Beschlussfassung
    • Kosten
    • Arbeitsbefreiung & Freistellung

    Teil II:

    • Grundsätze für die Zusammenarbeit
    • Allgemeine Aufgaben des Betriebsrats
    • Betriebliche Mitbestimmung: Welche Rechte hat der Betriebsrat?
    • Soziale und personelle Angelegenheiten
    • Einigungsstelle und Arbeitsgerichtsverfahren

    Nähere Auskünfte zum Inhalt gibt Ihnen gerne Dr. Yannik Beden, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.. Fragen zur Organisation beantwortet Ihnen gerne Frau Heike Harings, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Referent

    Dr. Yannik Beden M.A., Rechtsanwalt

    Teilnehmer*innen-Kreis

    Die Veranstaltung richtet sich an Betriebsratsvorsitzende und Mitglieder des Betriebsrats.

    Voraussetzungen

    Rechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Online-Seminare werden mit Zoom durchgeführt. Hierzu ist eine stabile Internetverbindung mit Bild- und Tonübertragung erforderlich. Um eine Kommunikation wie bei einer Präsenzveranstaltung zu ermöglichen, benötigen Sie eine Kamera, die während des Seminars eingeschaltet bleibt.

    Termin und Seminardauer

    Teil I: 04.10.2022, 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr / Dauer: 3 Stunden

    Teil II: 04.10.2022, 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr / Dauer: 3,5 Stunden

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr beträgt insgesamt 399,00 € (USt.-befreit). Nehmen mehr als ein Betriebsratsmitglied desselben Betriebsrats teil, wird ein Gremiumsrabatt gewährt: Ab dem/der zweiten Teilnehmer*in beträgt die Teilnahmegebühr jeweils 349,00 € (USt.-befreit). Eine Tagungsunterlage ist jeweils im Preis inbegriffen. Wir akzeptieren Bildungsschecks.

    Ist die Veranstaltung nicht für Sie, aber für eine Kollegin oder einen Kollegen interessant? Dann geben Sie diese Information gerne weiter.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Rechtsanwalt Dr. Yannik Beden, M.A.

    Dr. Yannik Beden, M.A.
    Rechtsanwalt

    Rechtsanwalt Dr. Yannik Beden, M.A.


    Daten zur teilnehmenden Person

    Bitte tragen Sie den Firmennamen ein

    Bitte geben Sie Straße & Hausnummer an

    Bitte geben Sie PLZ & Ort an

    Bitte geben Sie Vor- und Zunamen des Teilnehmenden an

    Bitte geben Sie die Funktion des Teilnehmenden in Ihrer Firma an

    Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an

    Bitte geben Sie eine Telefonnummer an

    Ungültige Eingabe



    Bitte erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an

    Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung von HILLE BEDEN Schulungen gelesen haben (*).


    Ungültige Eingabe




    Sicherheitsabfrage
    Anderen Code generieren Der Code ist falsch



  • Whistleblowing: Das Hinweisgeberschutzgesetz - Was Arbeitgeber wissen müssen

    Whistleblowing: Das Hinweisgeberschutzgesetz - Was Arbeitgeber wissen müssen

    Bereits im Dezember 2019 trat die europäische Whistleblower-Richtlinie in Kraft. Ziel dieser Richtlinie ist es, Whistleblower vor Benachteiligungen zu schützen und ihnen Rechtssicherheit zu bieten. Die Frist zur Umsetzung dieser Richtlinie in ein nationales Gesetz ist am 17. Dezember 2021 abgelaufen. Zwischenzeitlich liegt ein entsprechender Gesetzesentwurf vor. Es ist damit zu rechnen, dass ein nationales Hinweisgeberschutzgesetz noch vor Ablauf dieses Jahres in Kraft treten wird.

    Das Seminar „Whistleblowing: Das Hinweisgeberschutzgesetz - Was Arbeitgeber wissen müssen“ vermittelt Ihnen, welche Anforderungen die Whistleblower-Richtlinie und das zu erwartende nationale Gesetz an die Unternehmen stellt. Es zeigt auf, welche Maßnahmen zur Umsetzung der Richtlinie und des Gesetzes von Ihnen zu ergreifen sind und was darüber hinaus zu beachten ist.

    Themenschwerpunkte

    • Aktuelle Rechtslage zum Whistleblowing
    • Sinn und Zweck der europäischen Whistleblowing-Richtlinie
    • Anwendungsbereich der Richtlinie und des Referentenentwurfes
    • Maßnahmen, die nach der Richtlinie und dem Referentenentwurf des nationalen Gesetzes von Unternehmen zu ergreifen sind
    • Sanktionen, die bei Nichtbeachtung der Regelungen drohen
    • Arbeitsrechtliche Stellung des Whistleblowers
    • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates

    Nähere Auskünfte zum Inhalt gibt Ihnen gerne Rechtsanwältin Julia Schomer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Fragen zur Organisation beantwortet Ihnen gerne Frau Heike Harings, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Referentin

    Die Referentin, Rechtsanwältin Julia Schomer, ist seit 2017 zugelassene Rechtsanwältin. Seither berät und vertritt sie im Team von HILLE BEDEN Rechtsanwälte Arbeitgeber in allen Fragen des Arbeitsrechts.

    Teilnehmer*innen-Kreis

    Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Geschäftsführer*innen und Vorstände von Vereinen, GmbH-Geschäftsführer*innen und andere Führungskräfte, deren Mitarbeiterzahl bei mindestens 50 liegt.

    Voraussetzungen

    Rechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Online-Seminare werden mit Zoom durchgeführt. Hierzu ist eine stabile Internetverbindung mit Bild- und Tonübertragung erforderlich. Um eine Kommunikation wie bei einer Präsenzveranstaltung zu ermöglichen, benötigen Sie eine Kamera, die während des Seminars eingeschaltet bleibt.

    Seminartermin und -dauer

    13.10.2022, 10:00 – 11:30 Uhr / Dauer: 1,5 Stunden

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr beträgt 89,90 € (USt.-befreit). Eine Tagungsunterlage ist im Preis inbegriffen. Wir akzeptieren Bildungsschecks.

    Ist die Veranstaltung nicht für Sie, aber für eine Kollegin oder einen Kollegen interessant? Dann geben Sie diese Information gerne weiter.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Rechtsanwältin Julia Schomer

    Julia Schomer
    Rechtsanwältin

    Rechtsanwältin Julia Schomer


    Daten zur teilnehmenden Person

    Bitte tragen Sie den Firmennamen ein

    Bitte geben Sie Straße & Hausnummer an

    Bitte geben Sie PLZ & Ort an

    Bitte geben Sie Vor- und Zunamen des Teilnehmenden an

    Bitte geben Sie die Funktion des Teilnehmenden in Ihrer Firma an

    Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an

    Bitte geben Sie eine Telefonnummer an

    Ungültige Eingabe



    Bitte erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an

    Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung von HILLE BEDEN Schulungen gelesen haben (*).


    Ungültige Eingabe




    Sicherheitsabfrage
    Anderen Code generieren Der Code ist falsch



  • Neue Entwicklungen im betrieblichen Eingliederungsmanagement

    Neue Entwicklungen im betrieblichen Eingliederungsmanagement

    Das betriebliche Eingliederungsmanagement ist ein wichtiges Instrumentarium, um eine Arbeitsunfähigkeit zu überwinden oder auch einer Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen. Neben diesen präventiven Aspekten sind allerdings auch rechtliche Aspekte zu beachten, insbesondere dann, wenn arbeitsrechtliche krankheitsbezogene Maßnahmen ergriffen werden sollen. Fehler im betrieblichen Eingliederungsmanagement führen nach ständiger Rechtsprechung zu erheblichen negativen Auswirkungen bei einer krankheitsbedingten Kündigung. Das Seminar beleuchtet die jüngere Rechtsprechung in diesem Zusammenhang.

    Themenschwerpunkte

    • Grundsätzliches zum BEM
    • Fehler im Einladungsschreiben
    • Auswirkungen der Fehler
    • Datenschutz
    • Teilnehmerkreis

    Nähere Auskünfte zum Inhalt gibt Ihnen gerne Herr Manfred Beden, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.,

    Fragen zur Organisation beantwortet Ihnen gerne Frau Heike Harings, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Referent

    Manfred Beden, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Lehrbeauftragter der TH Köln.

    Teilnehmer*innen-Kreis

    Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Vorstände, Geschäftsführer*innen und Personalverantwortliche kleiner und mittelgroßer Unternehmen. Die Teilnehmer*innen können eigene Erfahrungen und Fragen einbringen.

    Voraussetzungen

    Rechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Online-Seminare werden mit Zoom durchgeführt. Hierzu ist eine stabile Internetverbindung mit Bild- und Tonübertragung erforderlich. Um eine Kommunikation wie bei einer Präsenzveranstaltung zu ermöglichen, benötigen Sie eine Kamera, die während des Seminars eingeschaltet bleibt.

    Seminartermin und -dauer

    19.10.2022, 10:00 – 11:30 Uhr / Dauer: 1,5 Stunden

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr beträgt insgesamt 89,90 € (USt.-befreit). Eine Tagungsunterlage ist im Preis inbegriffen. Wir akzeptieren Bildungsschecks.

    Ist die Veranstaltung nicht für Sie, aber für eine Kollegin oder einen Kollegen interessant? Dann geben Sie diese Information gerne weiter.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Rechtsanwalt Manfred Beden

    Manfred Beden
    Rechtsanwalt

    Rechtsanwalt Manfred Beden


    Daten zur teilnehmenden Person

    Bitte tragen Sie den Firmennamen ein

    Bitte geben Sie Straße & Hausnummer an

    Bitte geben Sie PLZ & Ort an

    Bitte geben Sie Vor- und Zunamen des Teilnehmenden an

    Bitte geben Sie die Funktion des Teilnehmenden in Ihrer Firma an

    Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an

    Bitte geben Sie eine Telefonnummer an

    Ungültige Eingabe



    Bitte erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an

    Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung von HILLE BEDEN Schulungen gelesen haben (*).


    Ungültige Eingabe




    Sicherheitsabfrage
    Anderen Code generieren Der Code ist falsch



  • Kita-Leitung & Arbeitsrecht: Grundlagenwissen zum Personalwesen

    Teil I:
    Teil II:

    Kita-Leitung & Arbeitsrecht: Grundlagenwissen zum Personalwesen

    Wer in einer Kita für die Personalleitung verantwortlich ist, wird fast alltäglich mit rechtlichen Problemen konfrontiert. Stolpersteine lauern im gesamten Spektrum des Arbeitsrechts an vielerlei Stellen. Regelmäßig bleibt der Kita-Leitung nur wenig Zeit, sich mit juristischen Fallstricken vertieft auseinanderzusetzen. Klar ist dabei: Fehlen die arbeitsrechtlichen Basics, wird die Lösungsfindung besonders viel Zeit in Anspruch nehmen. Im Vorteil ist deshalb, wer bereits über ein fundiertes Grundlagenwissen verfügt und erst bei komplexeren Rechtsfragen den Rat des Experten einholt.

    In unserem zweiteiligen Online-Seminar führen wir Sie in die Grundlagen des Arbeitsrechts ein. Die behandelten Themen sind dabei speziell auf die Bedürfnisse der Kita-Leitung zugeschnitten und orientieren sich an den Problemfeldern, die erfahrungsgemäß im Rahmen unserer Rechtsberatung von Kitas am häufigsten auftreten. In beiden Seminarterminen haben Sie im Nachgang zum Vortrag des Referenten ausreichend Zeit, um individuelle Fragen zu den behandelten Themen zu stellen.

    Themenschwerpunkte

    Seminar Teil I:

    • Einführung in das deutsche Arbeitsrecht
    • Der Arbeitsvertrag: Was muss beachtet werden?
    • Teilzeitbeschäftigung
    • Befristung von Arbeitsverhältnissen
    • Vergütung & Sonderzahlungen
    • Direktionsrecht des Arbeitgebers

    Seminar Teil II:

    • Urlaubsrecht
    • Mutterschutz
    • Elternzeit
    • Erkrankung von Beschäftigten
    • Abmahnung
    • Kündigung

    Nähere Auskünfte zum Inhalt gibt Ihnen gerne Dr. Yannik Beden, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Fragen zur Organisation beantwortet Ihnen gerne Frau Heike Harings, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Referent

    Dr. Yannik Beden M.A., Rechtsanwalt

    Teilnehmer*innen-Kreis

    Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Vorstände und Personalleitungen von Kitas sowie Vorstände von Elterninitiativen.

    Seminartermin und -dauer

    Teil I: 18.10.2022, 18:00 – 19:30 Uhr / Dauer: 1,5 Stunden

    Teil II: 25.10.2022, 18:00 – 19:30 Uhr / Dauer: 1,5 Stunden

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr beträgt für jeden Seminarteil jeweils 49,99 € (USt.-befreit). Die Seminare können einzeln oder zusammen gebucht werden. Eine Tagungsunterlage ist jeweils im Preis inbegriffen. Wir akzeptieren Bildungsschecks.

    Ist die Veranstaltung nicht für Sie, aber für eine Kollegin oder einen Kollegen interessant? Dann geben Sie diese Information gerne weiter.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Rechtsanwalt Dr. Yannik Beden, M.A.

    Dr. Yannik Beden, M.A.
    Rechtsanwalt

    Rechtsanwalt Dr. Yannik Beden, M.A.


    Daten zur teilnehmenden Person

    Bitte tragen Sie den Firmennamen ein

    Bitte geben Sie Straße & Hausnummer an

    Bitte geben Sie PLZ & Ort an

    Bitte geben Sie Vor- und Zunamen des Teilnehmenden an

    Bitte geben Sie die Funktion des Teilnehmenden in Ihrer Firma an

    Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an

    Bitte geben Sie eine Telefonnummer an

    Ungültige Eingabe



    Bitte erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an

    Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung von HILLE BEDEN Schulungen gelesen haben (*).


    Ungültige Eingabe




    Sicherheitsabfrage
    Anderen Code generieren Der Code ist falsch



  • Störenfried im Unternehmen: Wie kann der Arbeitgeber reagieren

    Störenfried im Unternehmen: Wie kann der Arbeitgeber reagieren

    Der Betriebsfrieden ist ein hohes Gut. Schon ein Arbeitnehmer, der sich an gesetzliche oder betriebliche Vorgaben nicht gebunden fühlt, kann erhebliche Unruhen in der Belegschaft auslösen. Zuletzt war es die COVID-19 Pandemie, die durch die mit ihr verbundenen Vorgaben wie etwa die Maskenpflicht oder die Pflicht zum 3G-Nachweis bei vielen Arbeitgebern die „schwarzen Schafe“ im Betrieb ans Licht gebracht haben. Doch auch über die Pandemie hinaus werden Unternehmen mit einzelnen Arbeitnehmern, die sich verbindlichen Vorgaben regelmäßig wiedersetzen, konfrontiert. Arbeitgeber sind gut beraten, auf Störenfriede frühzeitig durch gezielte Einsätze ihrer arbeitsvertraglichen Instrumentarien zu reagieren. In unserem Online-Seminar beleuchten wir für Sie die wichtigsten Arbeitgeber-Tools, die im Umgang mit Störenfrieden im Betrieb zum Einsatz gebracht werden können.

    Themenschwerpunkte

    • Präventiver Umgang mit Störenfrieden
    • Effektiver Einsatz des Weisungsrechts
    • Ermahnung und Abmahnung
    • Gezielter Ausspruch von Abmahnungen bei unterschiedlichen Pflichtverletzungen
    • Weg zur Kündigung rechtskonform ebnen

    Nähere Auskünfte zum Inhalt gibt Ihnen gerne Dr. Yannik Beden, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.. Fragen zur Organisation beantwortet Ihnen gerne Frau Heike Harings, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Referent

    Dr. Yannik Beden M.A., Rechtsanwalt

    Teilnehmer*innen-Kreis

    Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Geschäftsführer*innen und Personalleiter*innen.

    Voraussetzungen

    Rechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Online-Seminare werden mit Zoom durchgeführt. Hierzu ist eine stabile Internetverbindung mit Bild- und Tonübertragung erforderlich. Um eine Kommunikation wie bei einer Präsenzveranstaltung zu ermöglichen, benötigen Sie eine Kamera, die während des Seminars eingeschaltet bleibt.

    Termin und Seminardauer

    27.10.2022, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr / Dauer: 1,5 Stunden

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr beträgt 89,90 € (USt.-befreit). Eine Tagungsunterlage ist im Preis inbegriffen. Wir akzeptieren Bildungsschecks.

    Ist die Veranstaltung nicht für Sie, aber für eine Kollegin oder einen Kollegen interessant? Dann geben Sie diese Information gerne weiter.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Rechtsanwalt Dr. Yannik Beden, M.A.

    Dr. Yannik Beden, M.A.
    Rechtsanwalt

    Rechtsanwalt Dr. Yannik Beden, M.A.


    Daten zur teilnehmenden Person

    Bitte tragen Sie den Firmennamen ein

    Bitte geben Sie Straße & Hausnummer an

    Bitte geben Sie PLZ & Ort an

    Bitte geben Sie Vor- und Zunamen des Teilnehmenden an

    Bitte geben Sie die Funktion des Teilnehmenden in Ihrer Firma an

    Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an

    Bitte geben Sie eine Telefonnummer an

    Ungültige Eingabe



    Bitte erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an

    Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung von HILLE BEDEN Schulungen gelesen haben (*).


    Ungültige Eingabe




    Sicherheitsabfrage
    Anderen Code generieren Der Code ist falsch



  • Beschäftigung von Rentner*innen

    Beschäftigung von Rentner*innen

    Der aktuelle Fachkräftemangel stellt viele Unternehmen – insbesondere im sozialen Dienstleistungssektor – immer wieder vor die Herausforderung, einen erhöhten Arbeitsanfall mit wenig Personal zu bewältigen. Ein Instrument bei der Bewerkstelligung dieser Herausforderung ist der Rückgriff auf Mitarbeiter*innen, die sich bereits im Rentenalter befinden. Eine Möglichkeit ist die Neueinstellung von Rentner*innen. Daneben bietet § 41 Satz 3 SGB VI die Möglichkeit den Beendigungszeitpunkt aktuell bestehender Arbeitsverhältnisse über den Renteneintritt hinauszuschieben.

    In dem Seminar „Beschäftigung von Rentner*innen“ erfahren Sie, wie Sie Altersgrenzen flexibel gestalten können, was hierbei zu beachten ist und welche Besonderheiten bei der Beschäftigung von Rentner*innen gelten.

    Themenschwerpunkte

    • Erreichen des Renteneintrittsalters und die Beendigung des Arbeitsverhältnisses
    • Hinausschieben des Rentenbeginns
    • Änderung der Arbeitsbedingungen über die Regelaltersgrenze hinaus
    • Beschäftigung von Renter*innen
    • Sozialversicherungsrechtliche Besonderheiten
    • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates

    Nähere Auskünfte zum Inhalt gibt Ihnen gerne Rechtsanwältin Julia Schomer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Fragen zur Organisation beantwortet Ihnen gerne Frau Heike Harings, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Referentin

    Die Referentin, Rechtsanwältin Julia Schomer, ist seit 2017 zugelassene Rechtsanwältin. Seither berät und vertritt sie im Team von HILLE BEDEN Rechtsanwälte Arbeitgeber in allen Fragen des Arbeitsrechts.

    Teilnehmer*innen-Kreis

    Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Geschäftsführer*innen und Vorstände von Vereinen, GmbH-Geschäftsführer*innen und andere Führungskräfte.

    Voraussetzungen

    Rechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Online-Seminare werden mit Zoom durchgeführt. Hierzu ist eine stabile Internetverbindung mit Bild- und Tonübertragung erforderlich. Um eine Kommunikation wie bei einer Präsenzveranstaltung zu ermöglichen, benötigen Sie eine Kamera, die während des Seminars eingeschaltet bleibt.

    Seminartermin und -dauer

    03.11.2022, 10:00 – 11:30 Uhr / Dauer: 1,5 Stunden

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnehmergebühr beträgt 89,90 € (USt.-befreit). Eine Tagungsunterlage ist im Preis inbegriffen. Wir akzeptieren Bildungsschecks.

    Ist die Veranstaltung nicht für Sie, aber für eine Kollegin oder einen Kollegen interessant? Dann geben Sie diese Information gerne weiter.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Rechtsanwältin Julia Schomer

    Julia Schomer
    Rechtsanwältin

    Rechtsanwältin Julia Schomer


    Daten zur teilnehmenden Person

    Bitte tragen Sie den Firmennamen ein

    Bitte geben Sie Straße & Hausnummer an

    Bitte geben Sie PLZ & Ort an

    Bitte geben Sie Vor- und Zunamen des Teilnehmenden an

    Bitte geben Sie die Funktion des Teilnehmenden in Ihrer Firma an

    Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an

    Bitte geben Sie eine Telefonnummer an

    Ungültige Eingabe



    Bitte erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an

    Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung von HILLE BEDEN Schulungen gelesen haben (*).


    Ungültige Eingabe




    Sicherheitsabfrage
    Anderen Code generieren Der Code ist falsch



  • Aktuelle Gerichtsentscheidungen für die tägliche Personalpraxis

    Aktuelle Gerichtsentscheidungen für die tägliche Personalpraxis

    Mit diesem Seminar stellen wir Ihnen aktuelle Gerichtsentscheidungen vor, die für Ihre tägliche Personalarbeit von Bedeutung sind. Das Arbeitsrecht lebt wie kaum ein anderes Rechtsgebiet von aktueller Rechtsprechung. Gesetzestexte und Kommentierungen alleine reichen nicht aus, um arbeitsrechtliche Fragestellungen rechtssicher lösen zu können. Aus diesem Grunde möchten wir mit dieser Veranstaltung ein Forum schaffen, wichtige aktuelle Entscheidungen zu präsentieren.

    Themenschwerpunkte

    • Aktuelle Gerichtsentscheidungen

    Nähere Auskünfte zum Inhalt gibt Ihnen gerne Herr Manfred Beden, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.,

    Fragen zur Organisation beantwortet Ihnen gerne Frau Heike Harings, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Referent

    Manfred Beden, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Lehrbeauftragter der TH Köln.

    Teilnehmer*innen-Kreis

    Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Vorstände, Geschäftsführer*innen und Personalverantwortliche kleiner und mittelgroßer Unternehmen. Die Teilnehmer*innen können eigene Erfahrungen und Fragen einbringen.

    Voraussetzungen

    Rechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Online-Seminare werden mit Zoom durchgeführt. Hierzu ist eine stabile Internetverbindung mit Bild- und Tonübertragung erforderlich. Um eine Kommunikation wie bei einer Präsenzveranstaltung zu ermöglichen, benötigen Sie eine Kamera, die während des Seminars eingeschaltet bleibt.

    Seminartermin und -dauer

    10.11.2022, 10:00 – 11:30 Uhr / Dauer: 1,5 Stunden

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr beträgt insgesamt 89,90 € (USt.-befreit). Eine Tagungsunterlage ist im Preis inbegriffen. Wir akzeptieren Bildungsschecks.

    Ist die Veranstaltung nicht für Sie, aber für eine Kollegin oder einen Kollegen interessant? Dann geben Sie diese Information gerne weiter.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Rechtsanwalt Manfred Beden

    Manfred Beden
    Rechtsanwalt

    Rechtsanwalt Manfred Beden


    Daten zur teilnehmenden Person

    Bitte tragen Sie den Firmennamen ein

    Bitte geben Sie Straße & Hausnummer an

    Bitte geben Sie PLZ & Ort an

    Bitte geben Sie Vor- und Zunamen des Teilnehmenden an

    Bitte geben Sie die Funktion des Teilnehmenden in Ihrer Firma an

    Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an

    Bitte geben Sie eine Telefonnummer an

    Ungültige Eingabe



    Bitte erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an

    Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung von HILLE BEDEN Schulungen gelesen haben (*).


    Ungültige Eingabe




    Sicherheitsabfrage
    Anderen Code generieren Der Code ist falsch



  • Die Elternzeit und deren praktische Umsetzung

    Die Elternzeit und deren praktische Umsetzung

    In unserer anwaltlichen Beratung stellen wir immer wieder fest, dass der rechtskonforme Umgang mit der Elternzeit von Mitarbeiter*innen ein Dauerbrenner in vielen Personalabteilungen ist. In diesem Seminar erfahren Sie, welche Ansprüche aus den Vorschriften des Bundeselterngeld- und zur Elternzeitgesetz begründet werden können und wie diese Ansprüche geltend zu machen sind. Anhand von Beispielen aus der aktuellen Rechtsprechung und unserer anwaltlichen Beratungspraxis wird der rechtskonformer Umgang mit Elternzeitverlangen Ihrer Mitarbeiter*innen vermittelt und Ihnen gleichzeitig aufgezeigt, welche Rechte bzw. Gestaltungsmöglichkeiten Ihnen als Arbeitgeber zustehen.

    Das Seminar „Die Elternzeit und deren praktische Umsetzung“ soll Ihnen dabei helfen, häufige Fehler in der Praxis rund ums Thema Elternzeit zu vermeiden.

    Themenschwerpunkte

    • Anspruchsvoraussetzungen
    • Form und Frist des „Verlangens“
    • Dauer und Lage der Elternzeit
    • Verlängerung der Elternzeit
    • Vorzeitige Beendigung der Elternzeit
    • Elternteilzeit.
    • AElternzeit und Urlaub

    Nähere Auskünfte zum Inhalt gibt Ihnen gerne Rechtsanwältin Julia Schomer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Fragen zur Organisation beantwortet Ihnen gerne Frau Heike Harings, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Referentin

    Die Referentin, Rechtsanwältin Julia Schomer, ist seit 2017 zugelassene Rechtsanwältin. Seither berät und vertritt sie im Team von HILLE BEDEN Rechtsanwälte Arbeitgeber in allen Fragen des Arbeitsrechts.

    Teilnehmer*innen-Kreis

    Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Geschäftsführer*innen und Vorstände von Vereinen, GmbH-Geschäftsführer*innen und andere Führungskräfte.

    Voraussetzungen

    Rechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Online-Seminare werden mit Zoom durchgeführt. Hierzu ist eine stabile Internetverbindung mit Bild- und Tonübertragung erforderlich. Um eine Kommunikation wie bei einer Präsenzveranstaltung zu ermöglichen, benötigen Sie eine Kamera, die während des Seminars eingeschaltet bleibt.

    Seminartermin und -dauer

    24.11.2022, 10:00 – 11:30 Uhr / Dauer: 1,5 Stunden

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnehmergebühr beträgt 89,90 € (USt.-befreit). Eine Tagungsunterlage ist im Preis inbegriffen. Wir akzeptieren Bildungsschecks.

    Ist die Veranstaltung nicht für Sie, aber für eine Kollegin oder einen Kollegen interessant? Dann geben Sie diese Information gerne weiter.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Rechtsanwältin Julia Schomer

    Julia Schomer
    Rechtsanwältin

    Rechtsanwältin Julia Schomer


    Daten zur teilnehmenden Person

    Bitte tragen Sie den Firmennamen ein

    Bitte geben Sie Straße & Hausnummer an

    Bitte geben Sie PLZ & Ort an

    Bitte geben Sie Vor- und Zunamen des Teilnehmenden an

    Bitte geben Sie die Funktion des Teilnehmenden in Ihrer Firma an

    Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an

    Bitte geben Sie eine Telefonnummer an

    Ungültige Eingabe



    Bitte erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an

    Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung von HILLE BEDEN Schulungen gelesen haben (*).


    Ungültige Eingabe




    Sicherheitsabfrage
    Anderen Code generieren Der Code ist falsch



  • Qualifizierung und Bindung von Arbeitnehmer*innen

    Qualifizierung und Bindung von Arbeitnehmer*innen

    Immer mehr Betriebe leiden unter Personalengpässen. Ausreichend qualifizierte Bewerber*innen sind Mangelware. Vorhandene Beschäftigte werden von anderen Arbeitgebern umworben. Die Qualifizierung von Mitarbeiter*innen ist ein Instrument zur Bewältigung dieser Herausforderungen. Unabhängig davon, ob die Qualifizierung vor, zu Beginn oder im weiteren Verlauf des Arbeitsverhältnisses erfolgt, immer will der Arbeitgeber danach auch von den mit seiner Hilfe hinzugewonnen Fähigkeiten der Arbeitnehmer*innen profitieren und sie möglichst lange an sich binden. Die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts schützt aber die berufliche Freizügigkeit von Arbeitnehmer*innen und stellt deshalb für die Bindung durch Rückzahlungsklauseln u.Ä. hohe Hürden auf.

    In diesem Seminar erfahren Sie komprimiert und praxisnah, mit welchen Instrumenten Sie die Qualifizierung fördern und wie Sie die mit Ihrer Förderung qualifizierten Arbeitnehmer*innen an sich binden können.

    Themenschwerpunkte

    • Abgrenzung zwischen Berufsausbildung und Qualifizierung
    • Instrumente der Qualifizierungsförderung
    • Instrumente der Bindung, insbesondere Rückzahlungsklauseln
    • Höchstdauer der Bindung
    • Tarifliche Regelungen zur Qualifizierung und Bindung
    • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats hinsichtlich der Qualifizierung
    • Betriebsvereinbarung zu Qualifizierung und Bindung
    • Einzelvertragliche Qualifizierungsvereinbarungen

    Nähere Auskünfte zum Inhalt gibt Ihnen vorab gerne Dr. Hans-Eduard Hille, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Fragen zur Organisation beantwortet Ihnen gerne Frau Heike Harings, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Referent

    Der Referent, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Hans-Eduard Hille, ist ein erfahrener Praktiker. Er berät und vertritt Arbeitgeber seit vielen Jahren in allen Fragen des Arbeitsrechts.

    Teilnehmer*innen-Kreis

    Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder der Geschäftsführung, Betriebs- oder Einrichtungsleitungen und andere Personalverantwortliche sowie Mitarbeiter*innen der Personalabteilung. Für kirchliche Träger sind die Seminarinhalte teilweise nicht relevant (Tarifliche Regelungen, Mitbestimmung des Betriebsrats). Die Teilnehmer*innen an dem Seminar können eigene Erfahrungen und Fragen einbringen.

    Voraussetzungen

    Rechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Online-Seminare werden mit Zoom durchgeführt. Hierzu ist eine stabile Internetverbindung mit Bild- und Tonübertragung erforderlich. Um eine Kommunikation wie bei einer Präsenzveranstaltung zu ermöglichen, benötigen Sie eine Kamera, die während des Seminars eingeschaltet bleibt.

    Seminartermin und -dauer

    08.12.2022, 10:00 – 12:30 Uhr / Dauer: 2,5 Stunden (inkl. 15 Minuten Pause)

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr beträgt 149,00 € (USt.-befreit). Eine Tagungsunterlage ist im Preis inbegriffen. Wir akzeptieren Bildungsschecks.

    Ist die Veranstaltung nicht für Sie, aber für eine Kollegin oder einen Kollegen interessant? Dann geben Sie diese Information gerne weiter.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Rechtsanwalt Dr. Hans-Eduard Hille

    Dr. Hans-Eduard Hille
    Rechtsanwalt

    Rechtsanwalt Dr. Hans-Eduard Hille


    Daten zur teilnehmenden Person

    Bitte tragen Sie den Firmennamen ein

    Bitte geben Sie Straße & Hausnummer an

    Bitte geben Sie PLZ & Ort an

    Bitte geben Sie Vor- und Zunamen des Teilnehmenden an

    Bitte geben Sie die Funktion des Teilnehmenden in Ihrer Firma an

    Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an

    Bitte geben Sie eine Telefonnummer an

    Ungültige Eingabe



    Bitte erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an

    Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung von HILLE BEDEN Schulungen gelesen haben (*).


    Ungültige Eingabe




    Sicherheitsabfrage
    Anderen Code generieren Der Code ist falsch



Präsenz-Seminare

Die Kosten für unsere Präsenz-Seminare betragen, soweit nicht anders angegeben, jeweils 399,00 € (USt.-befreit). Anmeldeschluss ist jeweils 14 Tage vor dem Termin.
Die Präsenz-Seminare werden als Online-Seminare durchgeführt, falls sie wegen der Corona-Verordnungslage nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen als Präsenzseminare stattfinden können.

  • Arbeitszeugnisse richtig formulieren und analysieren

    Arbeitszeugnisse richtig formulieren und analysieren

    Für Arbeitnehmer*innen spielen Arbeitszeugnisse im Berufsleben eine wichtige Rolle. Bei Bewerbungen können sie der Türöffner sein, überhaupt zum Bewerbungsgespräch eingeladen zu werden. Für Arbeitgeber stellt sich die Frage, wie Arbeitszeugnisse formuliert werden sollten, wenn eine gute Beurteilung beabsichtigt ist, aber auch was erwähnt werden darf, wenn die Leistung des Arbeitnehmers nicht zufriedenstellend war. In der arbeitsrechtlichen Praxis ist oft eine große Verunsicherung bei der Formulierung von Zeugnissen festzustellen. Der Workshop zeigt Ihnen auf, wie Sie rechtssicher Zeugnisse formulieren können. Anhand von praktischen Beispielen werden Formulierungsvorschläge erarbeitet. Sie lernen, Verschlüsselungstechniken zu erkennen und so Zeugnisse anderer Arbeitgeber besser zu deuten.

    Themenschwerpunkte

    • Darstellung der rechtlichen Grundlagen
    • Zeugnissprache, Geheimcodes, Verschlüsselungstechniken, Notenskala
    • Der richtige Aufbau eines Zeugnisses
    • Textbausteine, Formulierungshilfen

    Nähere Auskünfte zum Inhalt gibt Ihnen gerne Herr Manfred Beden, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.,

    Fragen zur Organisation beantwortet Ihnen gerne Frau Heike Harings, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Referent

    Manfred Beden, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Lehrbeauftragter der TH Köln. Der Referent ist Mitautor des im GU Verlages erschienenen Buches „Arbeitszeugnisse richtig deuten – perfekt formulieren“.

    Teilnehmer*innen-Kreis

    Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Geschäftsführer*innen, Personalleiter*innen und sonstige Vorgesetzte, in deren Verantwortung die Erstellung von Zeugnissen fällt. Die Teilnehmer*innen an dem Workshop können eigene Erfahrungen und Fragen einbringen.

    Die Teilnehmer*innenzahl ist auf maximal 20 Personen begrenzt.

    Voraussetzungen

    Rechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Sollte das Seminar wegen der Corona-Verordnungslage nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen als Präsenzseminar stattfinden können, wird es als Online-Seminar mit Zoom durchgeführt. Hierzu ist eine stabile Internetverbindung mit Bild- und Tonübertragung erforderlich. Um eine Kommunikation wie bei einer Präsenzveranstaltung zu ermöglichen, benötigen Sie eine Kamera, die während des Seminars eingeschaltet bleibt.

    Seminartermin und -dauer

    26.10.2022, 9:30 – 17:00 Uhr / Dauer: 6,5 Stunden (ohne Pausen)

    Seminarort

    Köln. Der konkrete Raum ist abhängig von der Teilnehmerzahl und wird rechtzeitig bekannt gegeben.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnehmergebühr beträgt insgesamt 399,00 € (USt.-befreit). Eine Tagungsunterlage, Tagungsgetränke, ein Mittagsimbiss und eine Teilnahmebestätigung sind im Preis inbegriffen. Wir akzeptieren Bildungsschecks.

    Ist die Veranstaltung nicht für Sie, aber für eine Kollegin oder einen Kollegen interessant? Dann geben Sie diese Information gerne weiter.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Auswahl bisheriger Teilnehmerbewertungen

    • sehr interessant, gut strukturiert, angenehme Arbeitsgruppe
    • informativ, gute Arbeitshilfe für die Praxis durch Formulierungsvorschläge
    • sehr informativ, klarer roter Faden während des Vortrags
    • ich war insgesamt mit der Veranstaltung sehr zufrieden
    • sehr gut organisiert, nicht zu große Gruppe, Einzelfälle
    • sehr gut, alle meine Fragen sind beantwortet worden

    Die Frage, ob sie die Veranstaltung weiterempfehlen würden, haben die Teilnehmer*innen des letzten Seminars zu 100 % mit ja beantwortet.

    Wir bieten dieses Seminar auch als Inhouse-Schulung an.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Rechtsanwalt Manfred Beden

    Manfred Beden
    Rechtsanwalt

    Rechtsanwalt Manfred Beden


    Daten zur teilnehmenden Person

    Bitte tragen Sie den Firmennamen ein

    Bitte geben Sie Straße & Hausnummer an

    Bitte geben Sie PLZ & Ort an

    Bitte geben Sie Vor- und Zunamen des Teilnehmenden an

    Bitte geben Sie die Funktion des Teilnehmenden in Ihrer Firma an

    Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an

    Bitte geben Sie eine Telefonnummer an

    Ungültige Eingabe



    Bitte erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an

    Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung von HILLE BEDEN Schulungen gelesen haben (*).


    Ungültige Eingabe




    Sicherheitsabfrage
    Anderen Code generieren Der Code ist falsch



  • Crash-Kurs Betriebsverfassungsrecht

    Teil I:
    Teil II:

    Crash-Kurs Betriebsverfassungsrecht

    Um als Führungskraft Ihre Ziele zu erreichen, müssen Sie das Verhältnis zum Betriebsrat taktisch klug und rechtssicher gestalten können. Ohne ausreichende Kenntnisse des Betriebsverfassungsrechts bewegen Sie sich auf unsicherem Gelände. Wenn Sie unnötigen Stress und Ärger vermeiden wollen, müssen Sie die Regeln für den Umgang mit dem Betriebsrat kennen. Lassen Sie sich vom Betriebsrat nicht vorführen. In unserem 2-tägigen "Crash-Kurs Betriebsverfassungsrecht" erwerben Sie die notwendigen Kenntnisse, um sich bei den Verhandlungen mit dem Betriebsrat auf sicherem Terrain zu bewegen, dem Betriebsrat auch seine Grenzen aufzeigen und so Ihre Vorstellungen im Betrieb besser umsetzen zu können. Die Darstellung erfolgt anhand von Beispielen aus der Praxis und umfasst Tipps zum taktischen Vorgehen.

    Themenschwerpunkte

    Teil I: Ansprüche des Betriebsrats und Mitbestimmung in personellen Angelegenheiten

    • Ansprüche des Betriebsrats und seiner Mitglieder, insbesondere Räume und Personal, Schulungen, Freizeitausgleich und Mehrarbeitsvergütung, Freistellungen
    • Rechte des Betriebsrats und ihre Grenzen, insbesondere Inhalt und Grenzen der betriebsinternen Öffentlichkeitsarbeit, Sprechstunden, Besuche am Arbeitsplatz
    • Auskünfte und Hinzuziehung von Sachverständigen und Rechtsanwälten
    • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats und ihre Grenzen bei Personalplanung, Personalfragebögen und Standardarbeitsverträgen
    • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats und ihre Grenzen bei Einstellung, Eingruppierung und Versetzung mit den Besonderheiten in Tendenzbetrieben
    • Anhörungspflicht vor Kündigungen

    Teil II: Mitbestimmung des Betriebsrats in sozialen Angelegenheiten

    Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats und ihre Grenzen bei

    • Regelungen zur betrieblichen Ordnung (z.B. Meldepflicht bei Krankheit, Rauchverbot, Krankenrückkehrgespräche, Dienstreiseregelungen);
    • der Personaleinsatzplanung (z.B. Aufstellung von Dienstplänen, flexibler Personaleinsatz, Arbeitszeitkonten, Anordnung von Überstunden);
    • der Installation und dem Betrieb von Informationstechnologie, die zur Verhaltens- oder Leistungskontrolle genutzt werden kann;
    • der betrieblichen Vergütungsordnung;
    • bei mobilem Arbeiten;

    Nähere Auskünfte zum Inhalt gibt Ihnen vorab gerne Dr. Hans-Eduard Hille, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.. Fragen zur Organisation beantwortet Ihnen gerne Frau Heike Harings, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

    Zu den Tagungsunterlagen gehört ein aktueller Gesetzestext.

    Referent

    Der Referent, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Hans-Eduard Hille, ist ein erfahrener Praktiker. Er berät und vertritt Arbeitgeber seit vielen Jahren umfassend in Fragen des Betriebsverfassungsrechts.

    Teilnehmer*innen-Kreis

    Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Mitglieder der Geschäftsführung, Betriebs- und Einrichtungsleitungen sowie Mitarbeiter*innen im Personalwesen. Beide Teile können getrennt gebucht werden.

    Die Seminarteilnehmer*innen können eigene Erfahrungen und Fragen einbringen. Das Seminar dient auch zum Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer*innen. Die Teilnehmendenzahl ist auf maximal 20 Personen begrenzt. Die Teilnehmer*innen an dem Seminar können eigene Erfahrungen und Fragen einbringen.

    Voraussetzungen

    Rechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Sollte das Seminar wegen der Corona-Verordnungslage nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen als Präsenzseminar stattfinden können, wird es als Online-Seminar mit Zoom durchgeführt. Hierzu ist eine stabile Internetverbindung Präsenzseminar* Crash-Kurs Betriebsverfassungsrecht mit Bild- und Tonübertragung erforderlich. Um eine Kommunikation wie bei einer Präsenzveranstaltung zu ermöglichen, benötigen Sie eine Kamera, die während des Seminars eingeschaltet bleibt.

    Seminartermin und -dauer

    Teil I: 14.11.2022, 9:30 – 17:00 Uhr / Dauer: 6,5 Stunden (ohne Pausen)

    Teil II: 15.11.2022, 9:30 – 17:00 Uhr / Dauer: 6,5 Stunden (ohne Pausen)

    Seminarort

    Köln. Der konkrete Raum ist abhängig von der Teilnehmendenzahl und wird rechtzeitig bekannt gegeben.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnahmegebühr beträgt bei getrennter Buchung von Teil I oder Teil II 399,00 € (USt.-befreit). Bei gemeinsamer Buchung von Teil I und Teil II erhalten Sie einen Kombi-Rabatt in Höhe von insgesamt 100,00 €, Gesamtkosten dann 698,00 € (USt.-befreit). Eine Tagungsunterlage, arbeitsrechtliche Gesetze, Tagungsgetränke, ein Mittagsimbiss und eine Teilnahmebestätigung sind im Preis inbegriffen. Wir akzeptieren Bildungsschecks.

    Auswahl bisheriger Bewertungen der Teilnehmenden

    • offene Diskussionsrunde, sehr praxisnah;
    • angenehme Atmosphäre, gute Gruppengröße;
    • sehr gut, insbesondere der Praxisbezug und Behandlung individueller Problemstellungen;
    • ausgewogenes Verhältnis zwischen juristischem Schema und praktischem Erfahrungsteil;
    • umfassend informiert, verständlich, auf Fragen eingegangen, konkrete Fälle angesprochen;
    • kompakt, informativ, praxisnah, an Teilnehmern ausgerichtet, gut zu verstehen;
    • praxisnah, umsetzbar, direkt anwendbar;
    • sehr kurzweilig, klar strukturiert, alle Informationen wie erwartet erhalten;
    • fachlich kompetent;
    • praxisnah und verständlich erklärt;

    Die Frage, ob sie die Veranstaltung weiterempfehlen würden, haben alle Teilnehmer der letzten vier Crash-Kurse Betriebsverfassungsrecht mit ja beantwortet..

    Ist die Veranstaltung nicht für Sie, aber für eine Kollegin oder einen Kollegen interessant? Dann geben Sie die Einladung gerne weiter.

    Wir bieten dieses Seminar auch als Inhouse-Schulung an.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Rechtsanwalt Dr. Hans-Eduard Hille

    Dr. Hans-Eduard Hille
    Rechtsanwalt

    Rechtsanwalt Dr. Hans-Eduard Hille


    Daten zur teilnehmenden Person

    Bitte tragen Sie den Firmennamen ein

    Bitte geben Sie Straße & Hausnummer an

    Bitte geben Sie PLZ & Ort an

    Bitte geben Sie Vor- und Zunamen des Teilnehmenden an

    Bitte geben Sie die Funktion des Teilnehmenden in Ihrer Firma an

    Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an

    Bitte geben Sie eine Telefonnummer an

    Ungültige Eingabe



    Bitte erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an

    Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung von HILLE BEDEN Schulungen gelesen haben (*).


    Ungültige Eingabe


    Ungültige Eingabe




    Sicherheitsabfrage
    Anderen Code generieren Der Code ist falsch



  • Verhaltensbedingte Pflichtverletzungen – vom Direktionsrecht bis zur Kündigung

    Verhaltensbedingte Pflichtverletzungen – vom Direktionsrecht bis zur Kündigung

    Pflichtverletzungen im Arbeitsverhältnis sind vielfältig. Hierzu zählen Verstöße gegen die Arbeitszeit, die betriebliche Ordnung wie die nicht erlaubte private Internetnutzung oder das Rauchverbot ebenso wie das Nichtbefolgen von Anweisungen der Vorgesetzten. Kritisch wird es spätestens dann, wenn Kolleg*innen sexuell belästigt oder Eingriffe in das Vermögen des Arbeitgebers vorgenommen werden.

    Das Seminar zeigt, wie Führungskräfte angemessen und rechtssicher reagieren sollten und wie Fehler im Umgang mit Pflichtverletzungen vermieden werden.

    Themenschwerpunkte

    • Pflichten im Arbeitsverhältnis. Wie werden diese definiert? Haupt- und Nebenpflichten, praxisrelevante Beispiele
    • Reaktionen des Arbeitgebers Direktionsrecht, Ermahnung, Abmahnung, Versetzung
    • Ordentliche und außerordentliche Kündigung
    • Verdachtskündigung
    • Sonderkündigungsschutz
    • Betriebsrats-/MAV-Beteiligung

    Nähere Auskünfte zum Inhalt gibt Ihnen gerne Herr Manfred Beden, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.,

    Fragen zur Organisation beantwortet Ihnen gerne Frau Heike Harings, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Referent

    Manfred Beden, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Lehrbeauftragter der TH Köln.

    Teilnehmer*innen-Kreis

    Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Geschäftsführer*innen und Personalleiter*innen kleiner und mittelgroßer Unternehmen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Personen begrenzt.

    Die Teilnehmer*innen haben Gelegenheit zu Fragen und Diskussion.

    Voraussetzungen

    Rechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Sollte das Seminar wegen der Corona-Verordnungslage nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen als Präsenzseminar stattfinden können, wird es als Online-Seminar mit Zoom durchgeführt. Hierzu ist eine stabile Internetverbindung mit Bild- und Tonübertragung erforderlich. Um eine Kommunikation wie bei einer Präsenzveranstaltung zu ermöglichen, benötigen Sie eine Kamera, die während des Seminars eingeschaltet bleibt.

    Seminartermin und -dauer

    23.11.2022, 9:30 – 17:00 Uhr / Dauer: 6,5 Stunden (ohne Pausen)

    Seminarort

    Köln. Der konkrete Raum ist abhängig von der Teilnehmerzahl und wird rechtzeitig bekannt gegeben.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnehmergebühr beträgt insgesamt 399,00 € (USt.-befreit). Eine Tagungsunterlage, Tagungsgetränke, ein Mittagsimbiss und eine Teilnahmebestätigung sind im Preis inbegriffen. Wir akzeptieren Bildungsschecks.

    Ist die Veranstaltung nicht für Sie, aber für eine Kollegin oder einen Kollegen interessant? Dann geben Sie diese Information gerne weiter.

    Auswahl bisheriger Teilnehmerbewertungen

    • sehr gut;
    • informativ und gut;
    • gute Praxisbeispiele, Theorie-Anteile gut vermittelt (kein Frontalvortrag Interaktion mit Teilnehmern);

    Wir bieten dieses Seminar auch als Inhouse-Schulung an.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Rechtsanwalt Manfred Beden

    Manfred Beden
    Rechtsanwalt

    Rechtsanwalt Manfred Beden


    Daten zur teilnehmenden Person

    Bitte tragen Sie den Firmennamen ein

    Bitte geben Sie Straße & Hausnummer an

    Bitte geben Sie PLZ & Ort an

    Bitte geben Sie Vor- und Zunamen des Teilnehmenden an

    Bitte geben Sie die Funktion des Teilnehmenden in Ihrer Firma an

    Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an

    Bitte geben Sie eine Telefonnummer an

    Ungültige Eingabe



    Bitte erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an

    Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung von HILLE BEDEN Schulungen gelesen haben (*).


    Ungültige Eingabe




    Sicherheitsabfrage
    Anderen Code generieren Der Code ist falsch



  • Arbeitsrecht-Basics für Vorgesetzte in gemeinnützigen Unternehmen

    Arbeitsrecht-Basics für Vorgesetzte in gemeinnützigen Unternehmen (Gruppen-, Team- und Abteilungsleitungen sowie Mitarbeiter*innen in der Personalabteilung)

    Von Gruppen-, Team- und Abteilungsleiter*innen gemeinnütziger Unternehmen wird neben überlegenem Fachwissen auch die erfolgreiche Führung von Mitarbeiter*innen verlangt. Im täglichen Betrieb üben sie das Direktionsrecht des Arbeitsgebers aus und nehmen als Vorgesetzte Teilfunktionen der Arbeitgeberaufgabe wahr. Von den Mitarbeiter*innen in der Personalabteilung wird die Umsetzung personeller Vorstellungen der Fachbereiche erwartet. Dafür brauchen Vorgesetzte und Mitarbeiter*innen in der Personalabteilung arbeitsrechtliche Grundkenntnisse. Das Seminar Arbeitsrecht-Basics für Vorgesetzte vermittelt wichtige arbeitsrechtliche Grundregeln. Es hilft, die Führungsaufgabe wirksam durchzusetzen und arbeitsrechtliche Fallstricke zu vermeiden.

    Themenschwerpunkte

    • Inhalt und Reichweite des Direktionsrechts
    • Bei welchen Anweisungen hat der Betriebsrat mitzubestimmen
    • Besonderheiten im Tendenzbetrieb
    • Reaktion auf schlechte Leistung und Regelverstöße
    • Befristete Arbeitsverträge - Befristungsgründe, Änderungsmöglichkeiten und Fallstricke bei Fristablauf

    Nähere Auskünfte zum Inhalt gibt Ihnen vorab gerne Dr. Hans-Eduard Hille, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Fragen zur Organisation beantwortet Ihnen gerne Frau Heike Harings, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

    Referent

    Der Referent, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Hans-Eduard Hille, ist ein erfahrener Praktiker. Er berät und vertritt gemeinnützige Arbeitgeber seit vielen Jahren in allen Fragen des Arbeitsrechts.

    Teilnehmer*innen-Kreis

    Die Veranstaltung Arbeitsrecht-Basics für Vorgesetzte richtet sich insbesondere an Team-, Gruppen- und Abteilungsleitungen, die in gemeinnützigen Unternehmen mit Betriebsrat Führungsaufgaben wahrzunehmen haben, sowie Angehörige der Personalabteilung.

    Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Personen begrenzt. Die Teilnehmer*innen an dem Seminar können eigene Erfahrungen und Fragen einbringen.

    Voraussetzungen

    Rechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Sollte das Seminar wegen der Corona- Verordnungslage nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen als Präsenzseminar stattfinden können, wird es als Online-Seminar mit Zoom durchgeführt. Hierzu ist eine stabile Internetverbindung mit Bild- und Tonübertragung erforderlich. Um eine Kommunikation wie bei einer Präsenzveranstaltung zu ermöglichen, benötigen Sie eine Kamera, die während des Seminars eingeschaltet bleibt.

    Seminartermin und -dauer

    29.11.2022, 9:30 – 17:00 Uhr / Dauer: 6,5 Stunden (ohne Pausen)

    Seminarort

    Köln. Der konkrete Raum ist abhängig von der Teilnehmerzahl und wird rechtzeitig bekannt gegeben.

    Teilnahmegebühr

    Die Teilnehmergebühr beträgt 399,00 € (USt.-befreit). Eine Tagungsunterlage, Tagungsgetränke, ein Mittagsimbiss und eine Teilnahmebestätigung sind im Preis inbegriffen. Wir akzeptieren Bildungsschecks.

    Ist die Veranstaltung nicht für Sie, aber für eine Kollegin oder einen Kollegen interessant? Dann geben Sie diese Information gerne weiter.

    Auswahl bisheriger Teilnehmerbewertungen

    • sehr informativ, sehr gute Arbeitsmaterialien
    • trotz inhaltlich eher „trockenen“ Themas sehr viel Input, auch gute Abweichung von geplanten Inhalten aufgrund des zweckgemeldeten Bedarfs
    • sehr guter Praxisbezug, es wurde auf alle Fragen eingegangen; gutes fachliches Konzept, sehr an Praxis orientiert
    • sehr informativ, in „kurzer“ Zeit viele Themenbereiche u. eigene Fragen angegangen
    • sehr umfangreich, gut erläutert, sehr gutes vertiefendes Material, angenehme Atmosphäre
    • sehr informativ, in „kurzer“ Zeit viele Themenbereiche u. eigene Fragen angegangen
    • guter Überblick, Vermittlung des Verständnisses, wie an Sachverhalte auch grundsätzlich heranzugehen ist, gefällt mir
    • sehr informativ, kompetent, Referent kann gut auf Einzelfragen eingehen, gut strukturiert
    • sehr gut, vor allem die Möglichkeit eigene Fragestellungen einzubringen
    • sehr informativ, auf Fragen & Fallbeispiele der Teilnehmer eingegangen

    Die Frage, ob sie die Veranstaltung weiterempfehlen würden, haben die Teilnehmer der beiden letzten Seminars alle mit ja beantwortet.

    Wir bieten dieses Seminar auch als Inhouse-Schulung an.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

    Rechtsanwalt Dr. Hans-Eduard Hille

    Dr. Hans-Eduard Hille
    Rechtsanwalt

    Rechtsanwalt Dr. Hans-Eduard Hille


    Daten zur teilnehmenden Person

    Bitte tragen Sie den Firmennamen ein

    Bitte geben Sie Straße & Hausnummer an

    Bitte geben Sie PLZ & Ort an

    Bitte geben Sie Vor- und Zunamen des Teilnehmenden an

    Bitte geben Sie die Funktion des Teilnehmenden in Ihrer Firma an

    Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an

    Bitte geben Sie eine Telefonnummer an

    Ungültige Eingabe



    Bitte erkennen Sie unsere Datenschutzerklärung an

    Bitte bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung von HILLE BEDEN Schulungen gelesen haben (*).


    Ungültige Eingabe




    Sicherheitsabfrage
    Anderen Code generieren Der Code ist falsch



Datenschutz

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie unter folgendem Link abrufen können:
https://www.hille-beden.de/datenschutzhinweise

Verbesserungsvorschläge oder Beschwerden können Sie an unser Qualitätsmanagement Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. richten.

Anmeldung/Rücktritt

Anmeldungen sind verbindlich. Die Teilnehmergebühr ist zahlbar nach Rechnungserhalt im Voraus. Bei einer Stornierung der Anmeldung zu einem unserer Präsenzseminare in Textform spätestens 3 Wochen vor der Veranstaltung erstatten HILLE BEDEN Schulungen die Teilnehmergebühr. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer zu benennen. HILLE BEDEN Schulungen behalten sich vor, Seminare bei einer zu geringen Teilnehmerzahl, Erkrankung des Referenten oder aus ähnlichen Gründen, abzusagen. Bereits geleistete Teilnehmergebühren werden erstattet, weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens des Veranstalters oder seiner Erfüllungsgehilfen. Eine Online-Einheit fällt aus, wenn sich 5 Minuten nach der Startzeit keiner der angemeldeten Teilnehmer*innen eingeloggt hat; die Zahlungsverpflichtung bleibt bestehen.

Datenschutz

Ihre persönlichen Daten werden maschinell zur Abwicklung Ihrer Buchung verarbeitet. Sofern Sie eingewilligt haben, dass HILLE BEDEN Schulungen Sie regelmäßig über interessante Seminarangebote per E-Mail informiert, können Sie diese Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen. Hierzu genügt eine Nachricht an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..
Weitere Informationen gemäß Art. 13 DS-GVO finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.hille-beden.de/datenschutzhinweise.